Alter Friedhof Gießen

Licher Straße 4 35390 Gießen
Dokumentierte Grabstellen: 25 mit über 64 Minuten Audiomaterial.

Der Alte Friedhof wurde etwa um 1530 angelegt. Dies veranlasste Landgraf Philipp von Hessen, genannt der Großmütige, als er die Stadt Gießen mit einer mächtigen Wallanlage befestigen ließ. Ob der „Gottesacker“ weit außerhalb des Stadtkerns zuvor als „Pestacker“ genutzt wurde, ist nicht belegt. „Pestacker“ steht für Massengrab, wie es bei Epidemien und im Kriegsfall üblich war. Die kleine Anhöhe heißt Nahrungsberg, hier hatten die Gießener ihre Gärten. Die Stadt erwarb im Laufe der Jahrhunderte ein Stück Land nach dem anderen, bis der Friedhof auf die heutige [ … ]


Friedhof besuchen »